Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ihre Sessions und Konzerte besitzen nicht die kalte technoide Perfektion – ganz im Gegenteil: Diese leben von Offenheit und Improvisation. Jede Show ist anders: Sie lieben die treibende Minimalistik. Da knarzen die Synthie-Bässe und rauschen die Akkordflächen. Das ist der Weltraumschaum, der aus den analogen 80er-Jahre-Synthies herausquillt. Drei Musiker – bekannt aus verschiedenen Jazz/Pop/Funk-Formationen – haben sich zusammengetan, um an analogen Synthesizern herumzuschrauben und eine eigene elektronische Musik zu spielen. Analog erzeugte Beats sorgen für Groove, ab und an ein Loop, um Bassläufe oder Soundflächen als Basis für Ausflüge zu nutzen. Auf den Spielwiesen der flauschigen Clubjacken-Synthesizer-Teppichen tummeln sich bisweilen exotische Tierchen. So auch diesmal: Tobias Weidinger, der seine Trompete durch gefühlte 1000 Effektgeräte jagen wird. Beats, Gewabber, knarzende Bässe, flirrende Science-Fiction-Klänge, Psychelektro … Weltraumschaum eben.

 

 

Eintritt frei!