Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Es mag auf den ersten Blick überraschen, dass ein Zentrum für den jungen neuen Jazz von London das bürgerlich beschauliche Golders Green im Bezirk London Borough Of Barnet im Norden der britischen Hauptstadt ist. Dort jedenfalls sind die elterlichen Wohnungen von Namali Kwaten alias NK-OK und David Mrakpor alias Mr DM. Beide bilden das Duo Blue Lab Beats, das zurzeit für einige der angesagtesten Acts dieser Londoner Szene zwischen HipHop, Clubkultur und Jazz als Produzententeam tätig ist – wie beispielsweise Jodie Abacus, Dua Lipa und Rag’n’Bone Man. Tatsächlich ist es auch das Jugendzimmer von NK-OK, das den beiden als Beats-Labor dient: Neben den üblichen Utensilien eines Teenagers finden sich dort eben auch Keyboards und E-Piano, einige Aufnahmemikrofone und im Computer ein digitaler Sound-Fundus. All das zusammen liefert die Grundlage für die eklektische Musik von Blue Lab Beats.

Die Rollen sind bei Blue Lab Beats klar verteilt. NK-OK, der jüngere der beiden Londoner mit blaugefärbtem, nach oben toupiertem Afro-Look, verkörpert sozusagen die digitale HipHop-Seite, während Mr DM mit seinem breiten Schnauzbart für die analoge, die Jazzseite steht. Täglich treffen sich die zwei, um an ihrem verqueren Musikmix zu arbeiten. Als Basis dient ihnen zumeist ein Sample, der zur Inspiration für das gesamte Stück wird. Daraus ergeben sich dann wie von selbst die Harmonien, die Melodien und Rhythmen. So weit, so normal. Doch die zwei Blue Lab-Beatster gehen mit jugendlicher Frische ans Werk. Der Rhythmus läuft in der Regel nicht durch, sondern wird aufgebrochen und ins Stolpern gebracht. Der Bass wiederum stößt in tiefste Tiefen vor, er ist weniger zu hören als zu spüren. Darüber legt Mr DM einen buttrigen Klangteppich vom E-Piano oder Gitarre plus seine geschmeidigen Vocals. Es ist das kontrastreich Kontrastierende im Soundsetting von Blue Lab Beats, das eine Brücke zwischen der digitalen Kühle der Clubkultur und der innovativen Improvisationskunst des Jazz schlägt.

 

Tagesticket → SAAL: VVK 20,00 € / AK 24,00 €

ermäßigt: VVK 17,00 € / AK 20,00 €

Nürnberger Jazzmusiker e.V.: VVK 10,00 € / AK 12,00 €

Alle VVK-Preise zuzüglich Gebühren)*

 

 

Tagesticket kaufen

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen